Katzenforum Felis Silvestris

Hallo guest, das Forenteam Felis Silvestris wünscht Dir und Deinen Fellnasen einen schönen Tag und viel Spaß im Forum!
Neues Spiel: Meine Katze... Deine auch? -- Dailytalk unserer Samtpfoten -- Übungsthread zur Vererbung, kleine Tests! -- Seal Point Siam sucht Kuschelplatz
 
Boardsuche
Board durchsuchen:


Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Heutige Termine
Sie sind nicht berechtigt die Termine zu lesen.

Portalmenü
» ArcadeSpiele

» Statistik

Forum Spiele
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Board Allerlei
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Guckloch
Hier kann man sich über die letzten Beiträge im Board live informieren, das kleine Fenster welches sich durch einen Klick öffnet aktualisiert sich von alleine alle 60 Sekunden.

Guckloch öffnen

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:
Heute hat kein Mitglied Geburtstag.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 0 Mitglieder
- davon 0 unsichtbar
- 192 Besucher
- 192 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer war Online ?
Heute waren 0 Mitglieder im Forum unterwegs.

Links
zur Linkliste
- Tiersitter Services
- Züchterliste

Werbepartner
Haustiere & Tiere Banner Katzen

StyleDropDown

Katzenforum Felis Silvestris » Gesundheitsecke » Ernährung » Was steckt hinter den Begriffen auf den Etiketten! » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Was steckt hinter den Begriffen auf den Etiketten!
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Laila Laila ist weiblich
Ozelot



[meine Galerie]

Dabei seit: 19.07.2007
Beiträge: 65

Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 282.902
Nächster Level: 300.073

17.171 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Text Was steckt hinter den Begriffen auf den Etiketten! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was steckt wirklich hinter den Begriffen auf den Etiketten!
Inhaltstoffe im Katzenfutter:

Viele fragen sich was steckt wirklich hinter den Begriffen, wenn Sie auf der Suche eines gutes Futters sind für seine Fellnasen sind! Ich habe mir nun einige (ich glaube eigentlich alle) Trockenfuttermarken die man so bekommt rausgepickt und mich durch das www. gegoogelt um es herauszufinden! Kann aber auch für Nassfutter dienen.

Und ich hoffe Euch damit ein wenig zu helfen um die Etiketten zu verstehen, was das Futter wirklich beinhaltet!
Natürlich kann es sein das ich nicht alle Bestandteile aufgeführt habe, aber ich denke die meisten habe ich hier aufgeführt!

Getreide (1) und (2)pflanzliche Nebenerzeugnisse: (1)kann alles aus Getreidesorten sein Schalen, Stärke usw. (2)und es können Pressrückstände von der Ölherstellung von Pflanzen sein
Mais: ist laut wissenschaftlicher Untersuchungen Hauptauslöser von Allergien, daher nicht wirklich toll im Futter
Maismehl: wird gewonnen aus den Nebenprodukten Maiskeime und Schalen
Maiskleber: ist ein Nebenerzeugnis was aus der Stärkeherstellung von Mais entsteht
Maisglutenmehl: ist eine gute Proteinquelle und ist eine essentiellen Aminosäuren
Maiseiweiß: enthält zwar Eiweß aber enthält nicht wirklich viel
Reismehl: aus Langkornreis gewonnen und ist ein Bindemittel
brauner Reis: enthält sehr viel Vitamin B, Mineralien und Eiweß, er hat acht Aminsäuren und ist sehr gut für Haar und für die Knochen
Bruchreis: ist der billigste Reis
Braureis: sind kleine Reiskörner die nicht der Norm entsprechen sozusagen, aber sie enthalten alle wichtigen Nährstoffe
Naturreis: enthält alle noch sämtliche Nährwerte nicht wie der Bruchrreis
Reisglutenmehl: ich frage mich nun Reis soll ja Glutenfrei sein und warum es dann so deklariert wird???
Weizen: Ballaststoff reich an Kohlehydrate, Mineralien und Vitaminen
Weizenkeimmehl: sind Pressrückstände von der Herstellung von Weizenkeimöl
Weizengrießkleie:Nebenerzeugnisse der Herstellung von Mehl oder Flocken aus gereinigten Weizen und besteht überwiegend aus Teilen der Schalen
Vollkornhaferflocken: sind gequetschte Vollkörner
Vollkornmehl: wird gewonnen aus Vollkorn
Gerstenmehl/ gemahlene Gerste: wird gewonnen aus Gerstenflocken
Gerste (fermentiert):dadurch wird gesagt das die Gerste vorher haltbarer gemacht wurde
Gluten: in Verbindung mit Wasser entsteht ein Klebereiweiß also um die Mehle zu einem Teig zu verbinden, wird gewonnen meist aus z.B. Roggen, Weizen und Gersten
Sojamehl: wird gewonnen aus den Sojabohnen
geschälter Hafer: geschälte Vollkörner
Haferfaser: Ballaststoff
Psylliumsamen auch Flohsamen genannt: sollen angeblich heilende Eigenschaften haben ist stuhlregulierend
Flachssamen eher gesagt Leinsaat: ist reich an ungesättigten Fettsäuren und bringt schönes glänzendes Fell
Quinoa: der Eiweiß und Mineraliengehalt ist viel höher als bei den gängigen Getreidearten und beinhaltet die Aminosäure Lysin


Fette:

Hühnerfett: enthält ungesättigte Fettsäuren, enthält keine Vitamine
tierische Fette(Schlachtfette): meistens Abfall von der Tierbeseitigung
Pflanzenöl: enthält ungesättigte Fettsäuren
Lachs- und Sardellenöle(Fischöl): wird aus Lachs und Sardellen gewonnen und enthält die ungesättigte Omega 3 Fettsäure die bekanntlicher Weise gut für Allergien und für das Herz sind
Sonnenblumenöl: reich an ungesättigte Fettsäuren und Vitaminen
Canola-Öl: wird gewonnen aus Raps und beinhaltet viel Vitamin E und Selen
Borretschöl: wird aus der Pflanze Borretsch gewonnen enthält eine hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren
Grieben: sind Abfälle bzw. ausgelassenes Fett von z.B. Innerein von der Tierkörperbeseitigung meist aus Geflügel gewonnen und bestimmt nicht mit dem Grieben –Schmalz zu vergleichen

Kräuter/ Gemüse/ Obst / Pflanzen:

Ringelblumenblüten: stärkt das Immunsystem und wirkt entzündungshemmend
Zichorieextrakt/wurzel(Wegwarte): wirkt unterstützend beim Verdauungssystem
Yucca, Yucca-Schidigera Extrakt: hat eine entzündungshemmende Wirkung und die Fähigkeit Giftstoffe auf schonende Weise zu eliminieren und neutralisiert den pH-Wert
Mariendistel: wirkt leberschützend, leberstärkend, entgiftet und regt den Gallenfluss an
Meeresalgen/ Seetang (getrocknet): Algen haben ein sehr hohen Gehalt an Proteinen und Kohlehydrate. Sie besitzen jedoch bis zu 40 % an Mineralien und Spurenelementen
Chicoréewurzel: beinhaltet den Ballaststoff Inulin und der Verzehr soll gegen Darmkrebs vorbeugen
Artischocke: wird eine verdauungsfördernde , appetitanregende, cholesterinsenkende und eine blutreinigende Wirkung zugeschrieben.
Pfefferminze: hilft sehr schnell bei Magen-Darmproblemen und die Gallenproduktion wird in der Leber angeregt
Löwenzahn: sie wird heutzutage zur Aktivierung zum Stoffwechsel eingesetzt und sie regt die Bildung von Magensaft und Galle an fördert die Ausscheidung über Leber und Niere
Koriander: die beinhalteten ätherischen Öle wirken appetitanregend, verdauungsfördernd, krampflösend und lindernd bei Magen- und Darmleiden. Dementsprechend ist Koriander in vielen Medikamenten gegen Magen- und Darmstörungen enthalten
Knoblauch: ist ein wichtiger Selenquelle und wirkt antibakteriell –trotzdem weiß ich nicht warum Knoblauch drin sein muss ist doch eigentlich nicht gut für die Katz
Thymian: dient zur Unterstützung der Verdauung
Fenchel: wirkt blähtreibend und krampflösend
Bohnenkraut (Tschubriza): gut gegen Magenverstimmung gleich welcher Art
Spinat: beinhaltet Vitamin A und C und hat krebsschützenden Eigenschaften
Kamille: leicht entzündungshemmend
Preiselbeerpuder: immunstärkend und verdauungsfördernd. Preiselbeeren wirken gegen Durchfall
Cranberries: sie enthalten starke Antioxidantien , vorbeugend wirken sie gegen Mund-, Magen- und Harnwegsinfektionen. Sie hindert eher gesagt die Bildung von Bakterien.
schwarze Johannisbeeren: Neben Calcium und Kalium enthalten schwarze Johannisbeeren auch Pektin, Phosphor und Fruchtsäuren. Durch die enthaltenen Fruchtsäuren wirken sie appetitanregend.
Gelbwurz (auch Kurkuma genannt): wirkt blutfettsenkend, entzündungshemmend ,antibakteriell, galletreibend und krebshemmende
Mangold: sie enthält viel Vitamin K, Vitamin A und E, aber auch Natrium, Magnesium, Kalium und Eisen
Aloe Vera: Man kann sagen sie ist ein Allrounder der Pflanzen, sie besitzt viele heilenden und pflegende Inhaltsstoffe. Die optimale Kombinationen von den ca. 300 Subtanzen die teilweise lebensnotwendig sind, macht sie aus! z.B. Aminosäuren, Enzyme, Kohlehydrate, Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine und Ätherische Öle
Weintraubenextrakt /Traubentreber (enthält Polyphenole):
sind prall gefüllt mit Mineralstoffen und Vitaminen A/B und C .Die Fruchtsäuren und Ballaststoffe regen den Stoffwechsel an, Schlacken werden aus Darm und Blut ausgeschieden.
Apfeltrester (getrocknet):wird gewonnen bei der Herstellung von Apfelsaft und sind Pressrückstände. Sie sind ballaststoffreich.
Äpfel: sind gut für die Verdauung
Amaranth: beinhaltet einen hohen Protein- und Fett, sowie einen hohen Mineralstoffgehalt. Zusätzlich weist es einen sehr hohe Anteile von ungesättigten Fettsäuren auf, Linolsäure und Alpha-Linolsäure! Also Omega 3!
Tomatenmark: der rote Farbstoff soll die Abwehr stärken und krebshemmend wirken.
gedünstete (Rot)Kartoffel: enthalten Mineralstoffe und Vitamin C und B
gedünstete Karotten/ Karotten: beinhalten das BetaCarotin
Salbei Extrakt:ist bakterien- und entzündungshemmend und unterstützt die Funktion des Nervensystems
Erbsenkleie: Nebenerzeugnis der Herstellung von Mehl aus Erbsen, das in der Hauptsache aus Erbsenschalen besteht, die bei der Schälung und Reinigung von Erbsen anfallen
Kartoffelproteinextrakt: ist ein Nebenprodukt aus der Kartoffelstärkeherstellung und ist eine hochwertige Eiweißquelle vergleichbar mit Fischmehl.
Zitronensäure: Vitamin C und ist ein natürliches Antioxidationsmittel
Aspergillus oryzae:ist ein Pilz aus China und spaltet Stärke in Zucker und Proteine in Pepide und in Aminosäuren
Bockshornklee: beinhaltet Linol- und Ölsäure, Lecithin und Phytosterin, Phosphor
Lutein / (Tagetes=Studentenblumenextrakt): ist ein Farbstoff für Lebensmittel . wird mit Hilfe zugelassenen Lösungsmittel vor allem aus Brennnesseln und Algen aber auch aus Alfalfa-Gras, Luzerne, Palmöl oder Eidotter extrahiert.
Rosmarin/Rosmarinextrakt: ist ein natürliches Antioxidationsmittel und Konservierungsstoff
(Zucker)Rübentrockenschnitzel/ Rübenmelasseschnitzel: sind ein Nebenerzeugnis der Lebensmittelproduktion, das bei der Zuckergewinnung aus Zuckerrüben anfällt und aus extrahierten getrockneten Schnitzeln besteht , man sagt das dort auch Überreste DNA-Spuren von Tierkadavern bzw. beinhaltet also von Mäusen, Ratten die durch das gewinnen von dem Rohmaterial durch die Ernte gelangt sind!
Zucker und Karamell: haben in keinem Futter für Tiere zu suchen, auch wenn gesagt wird es könnte ein Ballaststoff sein ,aber für mich hat es dort nichts zu suchen, es gibt genügend natürliche Ballaststoffe
Süßholzwurzel: ist zuckerfrei und wirkt stimulierend für die Nierenfunktion, entzündungshemmend
Extrakt aus grünem Tee (Polyphenol): enthält Aminosäuren und beinhaltet sehr viele Vitamine und Mineralien
getrocknetes Alfalfa/ Alfalfamehl(Luzerne):ist reich an Vitaminen, Mineralien und Enzymen man sagt auch Sie sei die „Königin der Futterpflanze“, anfangs wurde sie an Nutztiere verfüttert. In Amerika wird Sie nun in fast allen Futter von Katzen , Hunde, Vögel und Nagetier eingesetzt
Brennnessel: ist gut für die Blase hilft gegen Blasen- und Nierensteine, ist schmerzlindernd und entzündungshemmend
Birkenblätter: ist blutreinigend, harntreibend, wirksam gegen Blasenentzündung, Nierenschwäche, Nierensteine und ist hilfreich gegen Durchfall, Haut –und Haarprobleme
Vogelmiere:hat eine schmerzlindernden Wirkung
gemischte Tocopherole: wird aus den Samen ölhaltiger Pflanzen gewonnen und ist ein natürliches Antioxidationsmittel
Alfa-Tocopherol-Mischung :wird chemisch aus Tocopherole hergestellt ist auch ein Antioxidationsmittel
Ulmenspierkraut? Gehört zur der Gattung der Spiersträucher(Spirea) mehr habe ich leider nicht herausgefunden

__________________
Besucht meine neue Homepage! Grinsen Dann seht Ihr mehr von den Süßen!GB-Eintrag nicht vergessen !!

02.03.2008 20:22 Laila ist offline E-Mail an Laila senden Homepage von Laila Beiträge von Laila suchen Nehmen Sie Laila in Ihre Freundesliste auf
Laila Laila ist weiblich
Ozelot



[meine Galerie]

Dabei seit: 19.07.2007
Beiträge: 65

Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 282.902
Nächster Level: 300.073

17.171 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Laila
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Taurin: brauch die Katze unbedingt ist gut für gesunde Augen und ein kräftiges Herz , bringt aber auch ein schönes Fell

Pyridoxine-Hydrochloride: hilft bei der Produktion von den roten Blutkörperchen

Linolsäure: ist die zweifache ungesättigte Omega-6 Fettsäure und wir alle brauchen sie dringend für viele verschiedene Stoffwechselprozesse. Sie ist auch im Sonnenblumenöl beinhaltet

Leinsamen/ Alpha-Linolsäure: beinhaltet ungesättigte Omega 3 Fettsäure, können wir selber nicht bilden und muss durch die Nahrung zugefügt werden
(Beide ungesättigte Fettsäuren müssen immer im Ausgleich zugefügt werden; sind auch gut für Haut und Fell)

Sorbinsäure: wird hauptsächlich als Konservierungsmittel für Lebens- und Futtermittel eingesetzt

Fructo-oligosaccharide (FOS): präbiotischer Ballaststoff ,regelt die Darmtätigkeit auf natürliche Weise im Verdauungssystem

Cellulose: sind unverdauliche Ballaststoffe, gewonnen aus Abfälle der Getreideherstellung

Folsäure: wirkt bei der Bildung von Blutkörperchen

Hefe(kulturen)/ Bierhefe getrocknet: enthält 16 Aminosäuren und das wichtige Antioxidans Selen, sowie 15 verschiedene Spurenelemente und Mineralien

Trockenmolke: wird aus der Restflüssigkeit Käseherstellung gewonnen und beihaltet Kohlenhydrate und Mineralien, wirkt auch verdauungsfördernd

Riboflavin: chemische Bezeichnung Vitamin B2 ,das natürliche ist in Fleisch, Eiern, Hefe und Milchprodukten enthalten, dient als Schutz der Nervenbahnen, kann aber auch als Farbstoff eingesetzt werden

Lecithin: ist ein natürlicher Emulgator für Nahrungs- und Futtermittel. Er ist wichtig für die Fettverdauung.Ein natürliches Antioxidationsmittel, aber das chemische hergestellte bezeichnet man auch unter E322

Thiamin: ist für die Verbrennung von Kohlehydraten unbedingt erforderlich, da das Gehirn und die Nervenzellen auf diese Energie angewiesen ist. Genauso ist es für die Umwandlung von Kohlehydrate in Fette nötig

Betakarotin:ist ein Radikalfänger, stärkt das Immunsystem und ist gut für die Augen

Eisenproteinat/ Zinkproteinat/ Manganproteinat / Kobaltproteinat /Kupferproteinat: haben eine Vielzahl an Enzymen und wichtige Spurenelemente

Eisen: ist wichtig für die Blutbildung
Zink: ist wichtig für den Stoffwechsel
Mangan: steigert die Verwertung von Vitamin B1 und wichtig für die Insulinproduktion und der Bauchspeicheldrüsen
Kupfer/Kupfersulfat: ist ein wichtiger Bestandteile auch für uns
Selen: ist ein Spurenelement und steuert die Schilddrüsenstoffwechsel
Natriumselenit(enthält Selen):hat antioxidative Funktionen und unterstützt das Vitamin E im Körper

Kalziumcarbonat: ergänzt werden, um das richtige Kalzium/Phosphor-Verhältnis zu erhalten
Kalziumsulfat: Künstlicher Säureregulator, Trägerstoff und Festigungsmittel. Zusatzstoff wird auch als Gips bezeichnet.
Kaliumchlorid: ist ein Geschmacksverstärker und ein Festigungsmittel
Cholinchlorverbindung: wird hauptsächlich genutzt um das Wachstum
anzuregen bei Haustieren

Inositol: verbindet sich mit dem Cholin, um das Lecithin zu bilden!
Wirkt günstig auf das Wachstum und die Gesundheit der Haare aus.Genauso beteiligt es am Fettstoffwechseln und hilft bei der Verteilung des Körperfettes und hat eine beruhigende Wirkung

Kaliumcitrat: wird aus der Citronensäure hergestellt , Säureregulator

Niacin(Nicotinsäure): hilft den Nerven, repariert geschädigte Erbinformationen, ist am Sauerstoffhaushalt beteiligt und fördert die Gallensynthese.

Chondroitinsulfat (enthält Lutein):ist ein starkes Antioxidant, was Entzündungen zu verringern und die Wundheilung zu fördern. Es ist eine Bestandteil der Nahrung und kommt in Fleisch und Meerestiere vor

Fermentationslösungen (Verdauungsenzym) :diese Enzyme haben die Aufgabe Kohlenhydrate Fette usw. in einfache Verbindungen aufzuspalten und für den Stoffwechsel verwertbar zu machen, also für den Verdauungstrakt

Dikalziumpanthothenat: ist eine Phosphorquelle bei der Herstellung von Mischfutter und Futterzusätzen.

Glucosamin(HCl) /Chondroitin: ist unverzichtbar für die Gelenke befindet sich bei uns allen im gesunden Knorpel, aber sollte auch zugeführt werden um sie zu unterstützen, denn hilft dabei geschädigte Schäden umzukehren im Knorpelgewebe und regt die Produktion der Flüssigkeitsbildung für das Knorpelgewebe
Natriumpolyphosphat: auch Polyphosphate, Natriumpolyphosphat, -Kaliumpolyphosphat, Natriumcalciumpolyphosphat, Calciumpolyphosphat):
Sind alle künstlich hergestellte Emulgatoren, Säureregulatoren und Stabilisatoren auch genannt Phosphate

Biotin: baut zu einem Fettsäure auf und ab und wirkt mit im Cholesterinstoffwechsel mit. Regelt den Ablauf des Eiweißstoffwechsel.
Es ist ein unverzichtbares Vitamin für den Ablauf des Nährstoffhaushaltes

DL-Methionin/ Methionin*: ist eine (natürliche* )Aminosäure können wir nicht synthetisieren und wirkt vorbeugend gegen Harnwegsinfektionen. Säuert den Harn an ,um die Bildung von Phosphatsteinen zu verhindern

L-Lysin/Lysi*: ist eine (natürliche*)Aminosäure wird für das Wachstum(Knochen) benötigt und regt die Magensaftproduktion an. Es ist auch lebensnotwendig für die Bekämpfung bestimmter Virusarten

L-Carnitin(Eiweißverbindung): besteht aus der Bildung von den essentiellen Aminosäuren Methionin und Lysin

Tapioka(Stärke): ist ein wichtiger Kohlehydratlieferant in der Futtermittelherstellung

Enterococcus Faetium/ Lactobacillus Acidophilus/ getrocknetes Bacillus Licheniformis-Gärungsextrakt (Probiotika) : spielen ein wichtige im Verdauungstrakt und stärken die natürlichen Abwährkräfte
Mononatrium Phosphat: ist ein Antioxidationsmittel, Säureregulator, Farbstabilisator und ein Mehlbehandlungsmittel

Farbstoffe:
Lutein / Studentenblumenextrakt: s.o.
Tomatenmark: s.o.

Riboflavin: können s.o.

Eisenoxide: Farbstoffe was zur Färbung dient

Spinatpulver: ist ein natürlicher Farbstoff was bei uns auch benutzt wird um Nudeln zu färben


Wenn EG/EWG oder EU-Zusatzstoffe auf der Verpackung stehen, sagt es auch das künstliche Zusatzstoffe Antioxidationsmittel und Konservierungsmittel dort verwendet wurden. Manchmal schreiben Sie auch drauf welche! Man sollte sich aber nicht täuschen lassen wenn Sie darauf hinweisen natürliche zu benutzen, wenn diese oben genannten Bezeichnungen zusätzlich auftauchen!

Die gängigsten künstlichen Antioxidationsmittel auch Konservierungsstoffe die verwendet werden:

Man sagt Ihnen alle nach Allergien auszulösen!

Prophygallat: http://www.zusatzstoffe-online.de/zu...pylgallat.html

Meist in Verbindung von BHA: http://www.zusatzstoffe-online.de/zu...oxianisol.html

Und BHT:http://www.zusatzstoffe-online.de/zu...oxitoluol.html
In manchen europäischen Ländern sind BHA und BHT verboten.


Ethoxyquin: ist in Lebensmittel verboten da Sie toxische Nebenwirkungen haben sollen, aber wird leider wohl häufig als Antioxidationsmittel für tierische Fette benutzt


Rohprotein: sagt aus wie viele Eiweiß aus den tierischen und pflanzlichen Inhaltstoffen in der Gesamtheit beinhaltet
Rohfaser: sagt aus wie viel Ballaststoffe das Futter in der Gesamtheit beinhaltet, aber viele sind unverdaulich für die Katz und geben der Katze ein Sättigungsgefühl
Rohasche: sagt aus wie viel Mineralstoffe das Futter in der Gesamtheit beinhaltet
Rohfett: sagt aus wie viel Fett vom Fleisch, den Nebenerzeugnissen und den Öle in der Gesamtheit beinhaltet

Alles über Vitamine:
http://de.wikipedia.org/wiki/Vitamine

Alles über Ballaststoffe http://de.wikipedia.org/wiki/Ballast..._und_Vorkommen

Alles über Mineralstoffen und Spurenelementen
http://de.wikipedia.org/wiki/Mineralstoff

Meine Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptseite
http://www.digitale-katzenfibel.de/
http://www.zusatzstoffe-online.de/home/

Da ich viele Inhalte von der freien Enzyklopädie WIKIPEDIA haben, kann ich keine Gewähr der Richtigkeit geben.
PS: Tut mir leid für diesen langen Text ging leider nicht kürzer!

Und ich hoffe Euch ein wenig geholfen zu haben!

Liebe Grüße
Nancy

__________________
Besucht meine neue Homepage! Grinsen Dann seht Ihr mehr von den Süßen!GB-Eintrag nicht vergessen !!

02.03.2008 20:36 Laila ist offline E-Mail an Laila senden Homepage von Laila Beiträge von Laila suchen Nehmen Sie Laila in Ihre Freundesliste auf
Fellini Fellini ist weiblich
Marmorkatze


images/avatars/avatar-103.jpg


[meine Galerie]

Dabei seit: 21.07.2007
Beiträge: 231

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.004.790
Nächster Level: 1.209.937

205.147 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wow, da hast du dir aber ganz schön Arbeit gemacht!!!
Super Idee Applaus Applaus
Ich wollte auch mal so eine Aufstellung machen, aber ich habe bei weitem nicht so viel gefunden wie du!
Hättest du was dagegen, wenn ich mir deine Liste zu meinen persönlichen Daten "runterziehe"? Rolleyes

LG BIG

__________________

02.03.2008 20:38 Fellini ist offline E-Mail an Fellini senden Homepage von Fellini Beiträge von Fellini suchen Nehmen Sie Fellini in Ihre Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Fellini anzeigen
Laila Laila ist weiblich
Ozelot



[meine Galerie]

Dabei seit: 19.07.2007
Beiträge: 65

Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 282.902
Nächster Level: 300.073

17.171 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Laila
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Fellini,

Dankeschön !
Ja hat auch lange gedauert bis man alles gefunden hatte!

Na klar kannst Du das tun! Weiß aber nicht ,ob alles richtig ist!


Liebe Grüße

Nancy

__________________
Besucht meine neue Homepage! Grinsen Dann seht Ihr mehr von den Süßen!GB-Eintrag nicht vergessen !!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Laila: 02.03.2008 20:42.

02.03.2008 20:42 Laila ist offline E-Mail an Laila senden Homepage von Laila Beiträge von Laila suchen Nehmen Sie Laila in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Katzenforum Felis Silvestris » Gesundheitsecke » Ernährung » Was steckt hinter den Begriffen auf den Etiketten!

Views heute: 8.465 | Views gestern: 12.547 | Views gesamt: 20.534.118

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH